Unsere zum Jahresanfang angekündigte moderate Preiserhöhung um ca. 3 % gilt ab dem 18.05.2018.  


Wir verbinden die Herzen der Menschen  über feinsten Kaffee zum Wohle der Erde.

Urwaldkaffee hat es sich zum Ziel gesetzt, herausragende (Ur)Waldkaffees von indigenen Völkern zu entdecken und gemeinsam mit den Kaffeebauern beste Qualität unter fairen Bedingen zu liefern. Fair heißt, dass wir über fairtrade bezahlen und die Indianer auch am Gewinn unserer GmbH beteiligt sind.

Unsere Spezialitätenkaffees sind handverlesen und wachsen im Einklang mit der Natur ohne jede Chemie. Von Hand zweimal wöchentlich langsam und schonend geröstet ensteht ein vollmundiger säurearmer Kaffee. Jeder unserer Kaffees hat eine eigene Geschichte, die ihn einzigartig macht. Diese Spezialitätenkaffees wachsen als Waldkaffee im Einklang mit der Natur unter schattigen Bäumen - CAFÉ KOGI wächst sogar wild im Wald.

Die Indianer sind nicht nur Lieferanten sondern Partner, gemeinsam wollen wir wachsen. Unser erster Kaffee, der wunderbare CAFÉ KOGI, ist ein Hochlandkaffee aus den Bergen Kolumbiens, der jeden Kaffeeliebhaber begeistern wird. CAFÉ KOGI ist mit seinem Hintergrund der vielleicht nachhaltigst geerntete Kaffee der Welt. 


 

Räumungsverkauf bei einigen Artikeln!

Alle Hüte und Mützen aus Kaffeesack

Alle T-Shirts

Vollmondröstung

Erhältlich ab sofort online hier.


Neue Microlots* von den Schamanen

Ende August erreichte uns der Rohkaffee von sechs Microlots aus dem Süden Kolumbiens. Unsere Partner sind Cafeteros vom indigenen Volk der Nasa. Genau wie bei den Kogi werden von den Schamanen der Nasa verschiedene Rituale für den Kaffee über das Jahr vollzogen. Alte Bäume werden nicht gefällt, junge nicht geschnitten, nur weil es praktischer ist. Diese Kaffees wachsen organisch ohne Dünger und Pestizide im Einklang mit der Natur. Da Urwaldkaffee (noch) nicht bio-zertifiziert ist, haben uunsere Kaffees dennoch zur Zeit kein Bio-Siegel. Mehr zu den Nasa finden Sie hier, zu dem Kaffee hier.

Zuletzt angesehen