Cold Brew und Kalter Kaffee

Cold Brew wird aus gemahlenem Kaffee und kaltem Wasser zubereitet. Das kalte Wasser hat ein anderes Extraktionsverhalten als heißes, so lösen sich im Vergleich zur Heißwasserzubereitung andere Aromen, Öle und Säuren werden reduziert. Sie erhalten 100 % Geschmack, jedoch wenig Bitterstoffe. Der Koffeingehalt ist ähnlih dem von gebrühtem Kaffee.

Drei Monate lang haben wir in unserem Café den Cold Brew in einem großen Glas angesetzt und nachher durch ein Handtuch gefiltert - was immer eine ziemliche Matscherei war... Und dann haben wir uns die Mizudashi-Kannen von Hario bestellt. 90 g grob gemahlenen Kaffee in den Filter, Die Kanne zu 80 % mit Wasser füllen, den Filter einsetzen und dann mit mehr Wasser bis knapp untern den Rand füllen. Das Kaffeepulver muss durchgehend nass sein. 

Nach 8-12 Stunden im Kühlschrank nehmt Ihr den Einsatz raus, klopft das feuchte Pulver in ein Blumenbeet als Dünger und spült den Filter kurz aus. Alle Teile sind spülmaschinengeeiget, leichter geht es nicht. 

Den Cold Brew servieren wir pur auf Eiswürfeln oder mit Milch, Rohrzucker und Eiswürfeln. Außerdem haben wir immer gefrorenen Cold Brew in Form von Eiswürfeln für unsere kalten Kaffeegetränke. 

Zuletzt angesehen