Seltene Raritäten für Profis und Hobbyröster

 Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere Rohkaffees indigener Völker in Kleinmengen.

 


Wir suchen Kaffeeröster als Partner:

Sichern Sie sich Ihr exklusives Microlot!

Sie sind Kaffeeröster und wollen sich an unseren Projekten beteiligen?

Alle unsere Rohkaffees sind Direktimporte, fair bezahlt und nachhaltig angebaut. Einige Fincas der Nasa (siehe unten unter Microlots) sind bereits biozertifiziert, da die Urwaldkaffee GmbH allerdings nicht bio-zertifiziert ist, dürfen wir den Rohkaffee nicht als "bio" verkaufen. Wir kennen die Erzeuger persönlich und sind auch jedes Jahr vor Ort.

Unsere Auswahlkriterien:

  - Waldkaffee
  - Möglichst keine Eingriffe in das Wachstum der Kaffeebäume
  - Alte Bäume sollen erhalten bleiben
  - Keine Chemie
  - Angebaut und geerntet von der indigenen Bevölkerung
  - Begleitet von den traditionellen Bräuchen und Ritualen
  - Eine spirituelle Komponente
  - Kauf direkt von den Finca-Besitzern

Begonnen haben wir 2015 mit dem Import von Café Teyuna, dem Rohkaffee der Kogi-Indianer. Jedes Jahr geben wir davon rund vier Tonnen an andere Röster ab. Wenn Ihnen dieses von den Kogi selbst initiierte Projekt, mit dem die Indianer ihr Land und ihre Kultur retten wollen gefällt, freuen wir uns über Mitröster. Fordern Sie unsere Broschüre an!


Infos und Rohkaffeemuster (nur für Röstereien)

Bitte über Oliver Driver, Tel. 0221 - 94 65 93 02 oder info@urwaldkaffee.de.

Urwaldkaffee entwickelt sich zum Partner indigener Kaffeebauern, die wir dabei unterstützen, langfristige Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen. 

Delicias-01-1024

Zuletzt angesehen