Nasa AVIRAMA, Institución Educativa de Jóvenes Rurales de Tierradentro

Avirama-1950-7

AVIRAMA, Institución Educativa de Jóvenes Rurales de Tierradentro

Erstmalig besuche ich 2018 die landwirtschaftliche Schule des Bezirks Avirama. Bei diesem einmaligen Projekt lernen die Kinder der indigenen Kaffeebauern von sechs bis 15 Jahren alles, was sie in einer normalen Schule lernen. Und zusätzlich alles, was sie wissen müssen, um die Finca ihrer Eltern weiterführen zu können. Von der Nursery der kleinen Kaffeebaumkeimlinge über die Produktion von natürlichem Kompost als Dünger bis zur Ernte wir alles auf der schuleigenen Plantage gelehrt. Es gibt eine eigene Dreschmühle, sie rösten Kaffee vor Ort für den lokalen Markt und packen ihn ab. Der große Ernst, mit dem die Kinder hier arbeiten, lässt uns schmunzeln. Fünf mit Kitteln und Atemmasken ausgestattete Schüler füllen eine Tüte, hängen sie in die Verschweißmaschine, nehmen sie herunter und schreiben das Herstellungsdatum drauf. Ziel der Schule ist es, dass die Kinder den Wert des Kaffees zu schätzen wissen und bereit sind, eine Finca zu übernehmen statt in die nächste Stadt zu gehen um dort eine Arbeit zu finden. Denn sonst wird der Kaffeeanbau in dieser Region mit den Alten aussterben.


Kurz und Knapp

Resguardo de Avirama, Paez, Tierradentro, Colombia
Größe der Finca: 2,5 ha
Höhe über NN: 1650 m
Varietäten: Caturra, Maria Colombia und Tabi (Kreuzung von Red Bourbon und Tipica)


Tasse

Noten von Kardamon, Vanille, tropische Früchte, Orange, klare Süße, mittlerer Körper, Kakao
Punkte SCAA: 85,2


 Lage der Finca

Impressionen

 Avirama-1950-3Avirama-1950-1Avirama-1950-2Avirama-1950-35be1cfe255566Avirama-1950-4Avirama-1950-5Avirama-1950-6Avirama-1950-8Avirama-1950-9Avirama-1950-10

Zuletzt angesehen